DSL Verbindungsabbrüche – DSL + Analog Telefon auf mehrere Dosen?

Ich habe mich um einen Anschluß der Telekom gekümmert. Ein Paket mit Analog Telefon und DSL 6000. Leider gab es mit dem DSL ständig Verbindungs-Probleme, die sich auch den „Statusmeldungen“ des Speedport Routers entnehmen ließen, ständig verlor der Router die DSL Synchronisierung. Anrufe bei der Hotline waren nur verschwendete Zeit (Ich hab es nicht einmal geschafft durchzukommen), so versuchte ich es mit der „Online Störungs Meldung“ auf der Telekom Homepage. Hier bekam ich wenigstens einen Rückruf und kurzerhand einen neuen Router zugeschickt nachdem die Leitung Remote mässig überprüft war 😀 Problem blieb, nun gings ab in den Telekom Shop und kam raus mit einem neuen Splitter. Problem blieb.

Mir stellte im Internet dann jemand die Frage wie viele Telefon Dosen denn an der Leitung hängen, darauf hin leuchtete es mir schon ein, es gab mehrere Telefondosen an der Leitung. Der Splitter + Router hing an der letzten Dose vom Keller ausgehend und an der anderen Dose hing noch 1 Telefon. Ich steckte den Splitter in die erste Dose und das Tel. und Router daran, seit dem waren die Probleme weg.

Es könnte auch ein Versuch wert sein

  • wenn man Telefone über ein Splitter anschließt. Werden heute zwar seltener gebraucht aber manch einer hat davon sicher noch ein rum liegen. Mein Gedanke dabei ist, dass der Splitter das Signal korrigiert und Störungsfrei überträgt.
  • Neue Dosen zu verwenden
  • Alle Endgeräte an nur einer Dose betreibt

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.