Variomatik blockieren – Varioblocker selber bauen

Hinweis: Leider sind die Bilder Offline weil der Hoster einfach dicht gemacht hat. Alternativ schaut bitte hier für Varioblocker, und hier für Kupplung und Polrad

Wer einen Roller hat und selber Hand anlegen möchte um z.b den Keilriemen & Ölpumpen Riemen zu wechsel oder an die Variomatik zu kommen braucht ein Spezialwerkzeug mit dem sich die Riemenscheibe und somit die Kurbelwelle blockieren lässt., ein Variomatik Blockierwerkzeug (Varioblocker, Variotool). Diese gibts es oft von „buzzetti“ zu kaufen, wer aber ein bisschen Werkzeug und Material hat kann sich dieses auch selber bauen. Ich selber habe mir auch noch zusätzlich ein einfaches Werkzeug gebaut um die Kupplung und Lichtmaschine blockieren zu können.

Was ihr benötigt für Kupplung/Lichtmaschinen/Variomatik Blockierwerkzeug:

– ein Stück Flachstahl

– Bohrmaschine mit Metallbohrer (größer wie Schrauben)

– Schrauben (vom Variodeckel) & Muttern (größer wie die Schrauben, dienen als Abstandshalter)

– Flex mit Trennscheibe und/oder Feile (Nur für den Varioblocker)

– Messwerkzeug (Messchiebe, Massband, Zollstock etc)

 

Auf den Bildern zu sehen ist hier eine Piaggio Sfera NSL1T

Der Varioblocker

Das Variomatik Werkzeug

Suche eine günstige Positon und messe den Abstand der Bohrungen.

 

Nimm ein Stück Flachstahl und bohre die Löcher mit dem vorher gemessenen Abstand, halte vorher evtl. eben an damit du nicht zuviel oder zu wenig wegschleifen musst. Als nächstes schraubst du den Flachstahl locker vor die Riemenscheibe und zeichnest den Radius der Scheibe an incl. der Zähne. Nun kannst du mit einer Säge, Flex oder Feile das Material wegschleifen oder schneiden. den Zahn kann man mit einer Feile später gut herausarbeiten, ich habs gleich mit der Felx gemacht. Haltet öfters an ob alles passt und der Zahn die richtige Form hat und gut in die Riemenscheibe greift. Wenn ihr die Bohrungen großzügig wählt könnt ihr noch etwas ausgleichen später, benutzt dann einfach zusätzlich U-Scheiben.

 

Nun kann das gebaute Werkzeug schon fast eingesetzt werden. Hier siehst du die Muttern die als Abstandshalter dienen sonst würde das Werkzeug zu tief sitzen.

 

Der Lichtmaschinen/Kupplungs Blocker

Hier benötigt ihr nur ein längeres Stück Flachstahl. Die Kupplungsglocke oder Polrad haben meist Löcher in denen man so ein Werkzeug gut ansetzen kann. Messt den Abstand vorher eben nach. Auf diesen Bild sind die Löcher zu weit mittig, zu empfehlen ist die Bohrungen weiter am Rand zu machen damit man auch noch gut an die Mutter kommt.Bei einem schmaleren Flachstahl Spielt das aber keine Rolle mehr

Bohrt die Löcher und benutzt am besten Inbus Schrauben! Diese haben meist einen runden Schraubenkopf und vermacken nicht soviel. Die 2 Schrauben sollten lang genug sein! Dazu benötigt ihr 4 Muttern um die Schrauben festzuziehen. Nun könnt ihr die Schraubenköpfe zum Packen der Kupplung oder Polrad in die Bohrungen halten.

 

Wer kein Flex, Feile oder Säge hat kann den Kupplungs/Polrad Blocker auch benutzen um die Riemenscheibe der Variomatik zu blockieren! Dazu setzt ihr das Werkzeug am Polrad an und öffnet dann die Mutter der Variomatik! Ich mache sowas aber nur ungern, wenn man zuviel Kraft ausübt besteht die Gefahr das sich die Kurbelwelle etwas verdreht.

2 Gedanken zu „Variomatik blockieren – Varioblocker selber bauen

  1. Jason Artikelautor

    Sorry werde das die Tage korrigieren! Der Hoster auf dem die Bilder lagen hat einfach von ein auf den anderen Tag dicht gemacht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.